Martha Maus

Hallo, ich bin Martha!


Ich bin eine Feldmaus und lebe unter einem Acker in der Erde. Dort bewohne ich mit einer Mäusekolonie ein weitläufiges Höhlensystem in einer Tiefe von 50 Zentimetern. Ich habe 5 kleine Kinder. Nach der Geburt hatten sie noch geschlossene Augen. Erst nach 11 Tagen habe sie sich geöffnet. Männliche Feldmäuse leben nicht dauerhaft bei uns. Sie sind Einzelgänger.


Wir Feldmäuse haben einen lang gestreckten, graubraunen Körper mit kleinen Füßen. Unser Schwanz ist viel kürzer und die Ohren kleiner als bei der Hausmaus. Unser Körper ist bis zu 12 cm lang und 50 g schwer. Die Männchen sind größer und schwerer als wir Weibchen. Wir haben einen sehr feinen Gehörsinn und unterhalten uns über Ultraschallgeräusche, die Menschen nicht hören können.


Wir ernähren uns von Gräsern, Kräutern, Insekten, Feldfrüchten, Samen und Kernen. Wir müssen uns besonders vor Greifvögeln wie Bussarden und Eulen in Acht nehmen. Aber auch Säugetiere wie Wiesel sind gefährlich für uns. Wir können zwei Jahre alt werden und leben in Europa, der Türkei und der Mongolei.


In Gärten und auf Äckern sind wir nicht gerne gesehen, weil wir dort die Feldfrüchte und Pflanzen fressen. Dort werden wir von den Menschen bekämpft und vertrieben. Trotzdem sind wir eine der am häufigsten vorkommenden Säugetiere in Europa. Hast du auch schon mal eine Feldmaus gesehen?

Lektionen

Lektion 1: Lebensraum Feld

Äcker und Felder sind der Lebensraum von vielen verschiedene Tierarten und Pflanzen. Manche Tiere leben auf dem Boden, manche in der Erde oder in der Luft. 

Ich stelle euch heute verschiedene Tierarten vor, die man sehr häufig dort finden kann. Außerdem möchte ich euch ein paar Pflanzen vorstellen, die dort oft am Wegesrand wachsen. Aus diesen Pflanzen kann man Farben zum malen herstellen. Ich zeige euch, wie das funktioniert.

Außerdem habe ich noch eine einfache Rezeptidee für euch in den warmen Sommertagen!

Lektion 2: Getreide

Viele Tiere leben sehr versteckt in den Feldern und sind scheu. Allerdings gibt es dort ein sehr reichhaltiges Angebot an Nahrungsmitteln. Deswegen kommen die Tiere immer wieder dorthin, auch wenn dort oft Menschen arbeiten und Lebensmittel anbauen. 

Im Frühjahr wird zum Beispiel verschiedenes Getreide angepflanzt. Im Sommer wird das Getreide dann mit großen Traktoren und Mähdreschern geerntet. Das Getreide wird dann zum Großteil zu Mehl verarbeitet. Daraus lassen sich dann viele leckere Sachen backen. Heute möchte ich euch etwas über die verschiedenen Getreidesorten erzählen. Wisst ihr schon, wie viele es gibt?

Vorschau des Moduls

Du möchtest auch ein Fuchs werden?

Dann registriere Dich einfach hier.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und bin damit einverstanden.
oder
Google Anmelden mit Google Twitter Anmelden mit Twitter Facebook Anmelden mit Facebook

Aufgaben

Bei den Füchsen erwarten euch spannende Abenteuer-Aufgaben für die ganze Familie! Gemeinsam entdecken, erforschen und experimentieren wir in der Natur.

Alter

Unsere Abenteuer-Aufgaben sind für Kinder zwischen 8 und 12 Jahren konzipiert. Aber auch kleine Entdecker können mit etwas Unterstützung durch Eltern oder Geschwister problemlos teilnehmen.

Fuchs-Diplom

Für jedes abgeschlossene Modul erhaltet ihr einen Aufkleber. Sammelt die Aufkleber und erhaltet so das Fuchs-Diplom.

Familien

Die Füchse – der Abenteuerspaß für die ganze Familie! Absolviert gemeinsam mit der ganzen Familie die Aufgaben und entdeckt spielerisch die Natur.

Schulklassen

Die Füchse erforschen die Natur auch mit eurer Schulklasse! Hierfür benötigt eure Schule eine Schullizenz.

Die Abenteuer-Module