Bea Biene

Hallo, mein Name ist Bea! Ich lebe in einem großen Bienenstock mit 30.000 Schwestern und 900 Brüdern. So viele Bienen sind wir aber nur im Frühjahr. Damit das Zusammenleben in einer Honigbienen-Großfamilie gut funktioniert, gibt es bei uns zu Hause eine genaue Aufgabenverteilung. Die männlichen Bienen heißen Drohnen und befruchten die Bienenkönigin. Sie legt die Eier, aus denen dann der Nachwuchs schlüpft. Ich bin eine Arbeiterbiene und habe im Laufe meines Lebens unterschiedliche Aufgaben. Aktuell bin ich dafür zuständig, neue Futterquellen zu suchen. Wenn ich eine blühende Wiese gefunden habe, berichte ich den Sammelbienen davon, die dann den wertvollen Nektar von den Blüten sammeln. Nebenbei bestäuben wir dabei die Pflanzen, indem wir Pollen von Blüte zu Blüte tragen.

Wir Arbeiterbienen werden im Sommer 35 Tage alt, im Herbst überwintern wir und können ein Alter von 9 Monaten erreichen. Bienenköniginnen können bis zu 5 Jahre alt werden, aber Drohnen erreichen nur ein Alter von wenigen Wochen. Fühlen wir uns in die Enge getrieben, stechen wir mit unserem Stachel zu. Allerdings können wir das nur einmal machen, danach sterben wir.

Honigbienen produzieren leckeren Honig, der bei anderen Tieren und Menschen sehr beliebt ist. Isst du auch gerne Honig?

Lektionen

Lektion 1: Honigbienen

Wusstet ihr schon, dass Honigbienen, um sich zu unterhalten, tanzen? Ich erzähle euch heute, wie genau das aussieht und welche Informationen dabei weitergegeben werden.

Außerdem zeige ich euch, wie Bienen Honig machen und welche Aufgaben eine Bienenarbeiterin im Laufe ihres Lebens hat. Passend dazu könnt ihr eine Erklärbiene basteln, die euch zeigt, wie aus einem kleinen Ei eine Biene wird.

Wollt ihr uns Bienen helfen? Ich habe ein paar Tipps für euch, die ganz einfach sind! Dafür zeige ich euch, wie leicht ihr eine Bienentränke für eure Fensterbank machen könnt.

Zum Schluss gibt es noch ein Bienen-Labyrinth für euch, bei dem ihr den Weg zu unserem Bienenstock finden müsst.

Lektion 2: Wildbienen

Viele denken bei Bienen an uns Honigbienen. Aber wusstet ihr schon, dass bei uns über 560 Wildbienenarten heimisch sind? Ich zeige euch heute die verschiedenen Gruppen von Wildbienenarten und wie ihr sie unterscheiden könnt. 

Außerdem erkläre ich euch, welche Blumen sich besonders gut als Bienenfutter eignen und wann sie blühen. Mit selbst gemachten Saatbomben können ihr sie bei euch im Garten aussähen oder verschenken. Ihr könnt aber auch gleich bienenfreundliche Pflanzen in einen Bienenblumenturm pflanzen. Ich zeige euch, wie einfach das geht!

Damit sich die Wildbienen bei euch richtig wohlfühlen, gibt es auch noch eine Anleitung für ein buntes Wildbienenhotel. Das könnt ihr an der Hauswand oder am Balkon befestigen und danach die Gäste beobachten.

Lektion 3: Hummeln

Wusstet ihr schon, dass Hummeln auch zu den Wildbienen gehören? Bei uns gibt es über 40 verschiedene Hummelarten. Ich zeige euch heute, wie ihr die Hummelarten, die bei uns am häufigsten vorkommen ,an ihrer Pelzfarbe unterscheiden könnt und wie der Lebenszyklus einer Hummelkönigin aussieht.

Damit sich die Hummeln bei euch richtig wohlfühlen, gibt es eine Anleitung für ein unterirdisches Hummelhotel. Das könnt ihr bei euch im Garten oder in einem großen Blumentopf bauen und beobachten, ob Gäste einziehen. Damit die Hummel auch Futter bei euch finden, erkläre ich euch, welche Blumen sich besonders gut als Hummelfutter eignen und wann sie blühen.

Hummeln und andere Insekten haben auch Lieblingsfarben: Bei einem Experiment könnt ihr erforschen, welche Tierart auf welche Farben fliegt. Außerdem zeige ich euch noch eine Anleitung für eine summende Hummel.

Vorschau des Moduls

Du möchtest auch ein Fuchs werden?

Dann registriere Dich einfach hier.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und bin damit einverstanden.
oder
Google Anmelden mit Google Twitter Anmelden mit Twitter Facebook Anmelden mit Facebook

Aufgaben

Bei den Füchsen erwarten euch spannende Abenteuer-Aufgaben für die ganze Familie! Gemeinsam entdecken, erforschen und experimentieren wir in der Natur.

Alter

Unsere Abenteuer-Aufgaben sind für Kinder zwischen 8 und 11 Jahren konzipiert. Aber auch kleine Entdecker können mit etwas Unterstützung durch Eltern oder Geschwister problemlos teilnehmen.

Fuchs-Diplom

Für jedes abgeschlossene Modul erhaltet ihr einen Aufkleber. Sammelt die Aufkleber und erhaltet so das Fuchs-Diplom.

Familien

Die Füchse – der Abenteuerspaß für die ganze Familie! Absolviert gemeinsam mit der ganzen Familie die Aufgaben und entdeckt spielerisch die Natur.

Schulklassen

Die Füchse erforschen die Natur auch mit eurer Schulklasse! Hierfür benötigt eure Schule eine Schullizenz.

Die Abenteuer-Module